Baby- und Mamaupdate: 8 Monate Babymädchen

Uuuuhhh, da bin ich ja ganz schön im Rückstand mit den Babyupdates, wenn man bedenkt, dass das letzte Update im Alter von 5 Monaten kam.

Nun ist unsere Maus schon etwas über 8 Monate bei uns und wird immer größer und selbstständiger.

Im April ist Lia in ihr eigenes Zimmer gezogen und von der ersten Nacht an hat es hervorragend funktioniert. Da sie vorher immer wieder durch jedes kleinste Geräusch wach wurde, hatte sie in ihrem eigenen Raum soooooo viel besser geschlafen und schläft seither von 18 Uhr bis etwa 4-5 Uhr morgens ohne Unterbrechung durch. Dann bekommt sie ein Fläschchen und schläft nochmal etwa ein Stündchen.

Auch wenn ich nie gedacht hätte, dass ich Lia schon mit 6 Monate vom Elternschlafzimmer in ihr eigenes Zimmer ziehen lasse, war es für uns alle die beste Entscheidung! Denn nicht nur Lia schläft jetzt besser, sondern auch wir als Eltern. 😀

Mittlerweile isst Lia Mittags, Nachmittags und Abends Brei. Zwischendrin bekommt sie auch schon mal ein Keks oder diese Babyreiswaffeln von HIPP. Sie hat nämlich nun schon ihr erstes Zähnchen bekommen. Zum Frühstück bekommt sie noch immer ein Fläschchen.

Lia wird nun so langsam immer mobiler. Inzwischen dreht sie sich alleine auf den Bauch und zurück und robbt sich auf dem Bauch liegend rückwärts durch die Wohnung. Unsere Schubladen im Wohnzimmer sind ihre Lieblinge, denn es ist ja sooooo interessant die immer wieder auf und zu zumachen 😀

In den letzten Tagen geht sie immer wieder mal in den Vierfüßlerstand, lässt sich dann aber immer wieder auf den Bauch fallen. Ich bin gespannt, wann das Krabbeln hier los geht 😉

Sitzen kann sie bisher noch nicht…

Gespielt wird übrigens am liebsten nicht etwa mit Spielzeug. Nein, Lia bevorzugt alles, was kein Spielzeug ist: leere Flaschen, Schnürsenkel, Zeitungen, Kartons, Schlüssel…

Für mich besonders schön zusehen: Lia und Emmi wachsen immer mehr zusammen. Ein Herz und eine Seele. Sie kommunizieren schon richtig miteinander und Lia fordert es regelrecht ein, neben ihrer Schwester zu sitzen und ihr zuzusehen, bei was auch immer sie gerade macht. Sie lachen gemeinsam (sooooo süüüüßßß!!) und „quatschen“ miteinander in einer mir unbekannten Sprache 😀

Auch ich fühle mich weiterhin wohl in meiner Mamarolle. Dennoch freue ich mich auch darauf, Ende des Jahres wieder in meinen Job zurückzukehren. Nicht, weil ich die Zeit mit den Kindern nicht genieße, sondern weil ich dann mal wieder hier „raus“ komme und nicht nur Mama bin sondern eben auch noch eine andere Aufgabe habe. Von der finanziellen Seite her ganz zu schweigen ;-).

Nun wird Lia schon in 3 Monaten mit der Eingewöhnung bei der Tagesmama beginnen. Den Platz dafür haben wir nun auch sicher.

Achja, alles ganz schön aufregend, was hier demnächst so ansteht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s