Gastbeitrag: DIY – Adventskalender in der Dose

Schon ganz bald beginnt die Adventszeit. Das bedeutet auch wieder Zeit zum Basteln 😉 In ihrem Gastbeitrag stellt euch Kerstin von Nelumum eine ganz besondere Idee für einen Adventskalender zum Nachbasteln vor.

„Mein Name ist Kerstin, ich bin 34 Jahre und Mama von Big Lu (01.09) und Little Ne (08.11).

Mein Blog WWW.nelumum.de gibt es erst seit Mai diesen Jahres, aber ich schreibe total gerne und es macht viel Spaß. Neben DIY Ideen, schreibe ich auch über meine Familie und über meinen Abnehmweg. Ich habe Anfang des Jahres 172kg gewogen und versuche mein Gewicht zu normalisieren. Auf meinem Blog schreibe ich weniger über die Art meiner Diät, sondern mehr über Dinge, die mich bewegen, wie ich mich fühle oder über vergangene Erlebnisse.“

Adventskalender in der Dose

Jedes Jahr stellt man sich dieselbe Frage: Was für ein Adventskalender darf es diesmal sein? Am besten größer und voller befüllt, als der Kalender vom letzten Jahr. Dabei sind es doch meist die kleinen Dinge, besonders zur Weihnachtszeit, die groß und bedeutend werden.

Ich möchte dir heute einen kleinen und dennoch feinen Adventskalender vorstellen – der Adventskalender aus der Dose.

Was du brauchst:

bild1

 

Eine leere Pringles Dose

Wolle

Schere

Klebstoff / Klebepistole

verschiedenes Motivpapier oder Bastelpappe

Filzstoff

Stift

Papier zum Beschriften (Nummerzettelchen)

Ggf. durchsichtige Schnüre und kleine Schokolädchen in Folie verpackt.

Los geht’s:

bild2

Als Erstes verschönerst du die Pringles Dose mit schönem Motivpapier. Ich habe die Bastelpappe mit Heißkleber beklebt. Du kannst aber auch normalen Bastelkleber verwenden. Das Muster und die Farbe sind dabei völlig egal – wichtig ist nur, dass es DIR gefällt.

bild3

Als nächstes widmest du dich dem Deckel der Pringles Dose. Zeichne auf dem Filz den Umriss des Deckels auf und schneide zwei Kreise aus. Nun nimmst du einen Kreis und klebst diesen auf die Innenseite des Deckels. Anschließend machst du mit der Schere (oder alternativ mit einem Messer) mehrere kleine Löcher in den Deckel.

bild4

Durch diese Löcher kannst du nun das durchsichtige Band oder Wollfäden durchziehen. Die Fäden sollten so lang wie die Pringledose sein. Damit die Fäden sich nicht wieder lösen können, verknotest du die Enden, so dass diese nicht aus den Löchern zurückrutschen können.

bild5

Die Knoten kannst du nun mit Heißkleber fixieren. Anschließend nimmst du den zweiten Filzkreis und klebst ihn auf den Deckel (über die unschönen Knoten). Nun kann man die Knoten zwar noch fühlen, aber durch den Filzstoff, sieht es gleich viiiel schöner aus.

bild6

Damit man den Plastikrand vom Deckel nicht mehr sehen kann, umwickelst du ihn nun mit deiner Wolle.

bild7

Den unteren Rand habe ich auch mit Wolle verschönert. Das ist natürlich nicht zwingend notwendig, aber mir gefiel es einfach besser.

bild8

Jetzt wird die Dose noch weiter verschönert. Hierzu habe ich schmale Streifen vom Bastelpapier genommen und diese im oberen Drittel um die Dose geklebt.

bild9

Anschließend habe ich mit Wolle eine Schleife gebunden und ein kleines Herz aus Wellpappe drangeklebt. Du kannst deinen Adventskalender in der Dose natürlich frei nach deinen Vorstellungen dekorieren. Achte nur darauf, dass sich die Farben und Muster wiederholen, damit es stimmig aussieht.

bild10

Nun wird es Zeit, die Dekoration für den Innenteil deines Kalenders zu machen. Dazu schneidest du dein Bastelpapier in schmale Streifen. Diese sollten alle die gleiche Breite haben. Nun faltest du kleine Girlande, wie in der obigen Anleitung beschrieben.

bild11

Du solltest mehrere Girlanden machen. Du kannst sie auch verlängern, indem du einfach zwei Stück zusammenklebst.

bild12

Die Girlanden klebst du nun innen an den Deckel. Nimm ruhig ein wenig mehr Klebstoff und lasse alles gut durchtrocknen.

 bild13

Während der Deckel trocknet, kannst du dich schonmal an die 24 kleinen Überraschungen für deinen Adventskalender machen. Ich habe aus Wellpappe kleine Herzen ausgeschnitten und Schokoteddys darauf geklebt. Dazu kannst du noch viele kleine Zettel beschriften, die du als Gutscheine oder aber für schöne Weihnachtssprüche verwendest. Diese werden eingerollt, mit einem Schleifchen zugebunden und natürlich mit einem Nummerzettelchen versehen.

bild14

Jetzt kannst du deinen Kalender auch schon befüllen bzw. bestücken. Du kannst die Schokolade und auch die kleinen Zettelchen an die Schnüre binden. Mache ruhig mehrere Überraschungen an eine Schnur. Du fängst oben an und arbeitest dich weiter nach unten.

bild15

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbasteln und eine wunderschöne und magische Adventszeit

Liebe Grüße
NeLuMum

 

2 thoughts on “Gastbeitrag: DIY – Adventskalender in der Dose

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s