Schwangerschaftsupdate 35. bis 36. Woche

Endspurt!!! Ich befinde mich nun im 10. Monat und möchte euch heute erzählen, wie ich die Wochen 35 und 36 erlebt habe 🙂

Meine Wehwehchen und Symptome

Ich glaube, ich muss euch nicht mehr erzählen, dass es so langsam wirklich anstrengend ist, egal was man macht 😉 Abgesehen davon fühle ich mich wirklich unbeweglich mit dieser riesigen Kugel und lange stehen kann ich kaum noch!

img_7234

Das normale Laufen wird bei den Symphysen- und Beckenschmerzen langsam richtig schwer. Es gibt Tage, da habe ich ernsthaft Probleme, mein linkes Bein zu bewegen oder gar zu belasten. Allerdings bin ich immer noch dankbar, dass es mir 100mal besser geht als mit Emily damals zu dieser Zeit!

Unser Babymädchen brachte bei 35+1 geschätzt schon satte 3300g auf die Waage und hat damit wohl schon der 38./39. Woche entsprochen (gemessen am Durchschnitt). Aber ihr geht es zum Glück sehr gut 🙂

Aber ich merke, dass es ihr langsam zu eng wird in Mamas Bauch 😉 die Bewegungen werden härter, schmerzen manchmal sogar. Auch der Druck nach unten wird immer größer. Beim Fotografieren für das Titelbild dieses Beitrags, ist uns im Vergleich zu den vorherigen Fotos auch aufgefallen, dass der Bauch sich schon etwas gesenkt hat. 🙂

Weiterhin habe ich sehr viel Fruchtwasser, dafür aber noch immer keine (sichtbaren) Wassereinlagerungen 🙂

Das Sodbrennen tritt immer häufiger auf, aber mit einer Tasse Milch lässt sich das glücklicherweise schnell stillen.

Am Abend kann ich zur Zeit immer mehr kleinere Wehen feststellen.

In den letzten 2 Wochen habe ich 1,5 kg zugenommen und somit eine Gesamtzunahme von 6,8 kg bisher.

Das Schlafen klappt wieder etwas besser. Woran das liegt? Keine Ahnung – ich vermute aber, dass die kühlen Temperaturen da eine große Rolle spielen. Ich fühle mich einfach wohler, wenn es kälter ist ;-).

Diese ganzen Gedanken in meinem Kopf sind weiterhin vorhanden. Da ich nun aber weiß, dass höchstwahrscheinlich ein Kaiserschnitt durchgeführt werden muss, kann ich mich kopftechnisch darauf schon etwas vorbereiten 🙂

Ansonsten bin ich seeeeehhhrr müde zur Zeit, was eventuell an meinem Eisenwert liegen könnte. Dafür nehme ich jetzt Tabletten und hoffe, dass es dann besser wird.

Anschaffungen fürs Baby

Dieser Teil des Updates fällt dieses Mal sehr kurz aus, denn da wir mittlerweile so gut wie alles haben, haben wir selbst in den letzten zwei Wochen nix angeschafft.

Allerdings hat uns ein Überraschungspaket einer lieben Freundin aus der Heimat erreicht. Sie nennt es liebevoll „Care-Paket“ fürs Krankenhaus. 🙂

Darin befanden sich neben einem Schnuffeltuch auch ein warmes Jäckchen mit passendem Mützchen, welches sie beides selbst gemacht hat. Ich bin mega begeistert!

fullsizerender-25

Außerdem gab es eine warme Babydecke in passendem Orangeton, ein komplettes Outfit mit Body, Mütze und Jogginganzug. Die kleinen Schühchen hat sie ebenfalls selbst gestrickt und sie sind so zuckersüß!

fullsizerender-26

Zusätzlich waren noch eine Windel und ein Schnuller im Paket (leider bei den Fotos vergessen).

Einen genauen Überblick habt ihr wie immer in meiner Babywunschliste.

Termine und Erledigungen

Termine standen auch wieder an. Zum Einen hatte ich einen Termin zur Vorstellung und Anmeldung in meiner Wunschklinik. Da unsere Maus, wie schon beschrieben, wahrscheinlich recht schwer ist, ich so arge Blutdruck- und Beckenknochenprobleme und viel Fruchtwasser habe und weil sich die Maus noch immer nicht entscheiden kann, wie rum sie nun liegen möchte, werde ich mich wahrscheinlich einem Kaiserschnitt unterziehen müssen. Das wird aber genauer dann bei 37+0 entschieden.

Eine Woche später hatte ich Vorsorge bei meiner Hebamme. Da gab es dann wieder Probleme mit dem CTG – die Herztöne der Babymaus waren wieder viel zu hoch. Also durfte ich mich am selben Tag wieder im Krankenhaus vorstellen. Dort wurde nochmal alles durchgecheckt und eine Stunde CTG geschrieben, mit dem Ergebnis, dass alles in Ordnung ist und die Töne wahrscheinlich nur erhöht waren, weil das Babymädchen sich so fleißig bewegt hatte.

Erledigen konnte ich dieses Mal auch einiges.

So haben wir den MaxiCosi aus dem Keller geholt und grundgereinigt, sodass er nun einsatzbereit im Schlafzimmer steht.

Außerdem habe ich, man höre und staune, tatsächlich ENDLICH mal meine Kliniktasche gepackt.

img_7232

Was da alles drin ist, habe ich euch HIER genauer vorgestellt.

Ich bin gespannt, wieviele Updates ich euch hier noch geben darf 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s