Weihnachtstraditionen – Mamabloggerinnen erzählen…

Meine Lieben…heute kommen wir zur letzten Bloggermama, die an meiner Interviewreihe teilgenommen hat: die liebe Katharina von „schaumalher“. Ihren Blog findet ihr HIER. Und nun genießt das letzte Interview zum Thema Weihnachtstraditionen.

  1. Bitte stellt euch kurz vor:

Ich heiße Katharina bin 27 Jahre alt und habe 2 Töchter (10 Jahre und 9 Monate).

2. Wie und wann leitet ihr die (Vor-)Weihnachtszeit ein?

Die Vorweihnachtszeit leiten wir traditionell erst nach dem Totensonntag ein. Alles was wir vorher schon in den Geschäften sehen wird konsequent ignoriert 🙂

  1. Wann wird bei euch geschmückt?

Geschmückt wird bei uns rund um den ersten Advent. Da aber immer Anderes dazwischen kommt wird es auch oft erst direkt zum ersten Advent, aber nicht später.

  1. Gibt es bei euch einen Weihnachtsbaum? Wenn ja, künstlich oder echt? Und wann wird dieser aufgebaut?

Ja, es gibt jedes Jahr einen echten Weihnachtsbaum. Diesen stellen wir auch erst am 23. auf, weil wir meistens am 24. nicht zu Hause sind oder keine Zeit dazu haben. Wir fahren auch gern mal einen Baum schlagen, da gibt es bei uns in der Nähe ein tolles Event mit Wildbratwurst und Glühwein.

5. Welche sind eure Lieblingsleckereien in der Weihnachtszeit?

Ich liebe alles was ungefüllt und mit Vollmilchschoki überzogen ist. Plätzchen, Lebkuchen und Spekulatius ganz klar.

  1. Welche Weihnachtsmusik läuft bei euch?

Musik ist sowieso ein großes Thema bei uns und in der Weihnachtszeit nicht weg zu denken. Es läuft bei uns gern das online Christmas Radio in dem dann die Weihnachtsklassiker von N´SYNC und Mariah Carey, Bing Crosby, Chris Rea und Michael Bublé hoch und runter laufen. Aber natürlich singen wir auch Oh Tannenbaum und Alle Jahre wieder.

  1. Was sind deine liebsten Weihnachtsfilme? Und welche Weihnachtsfilme lieben deine Kinder?

Weihnachtsfilme? Da fällt mir spontan >3 Haselnüsse für Aschenbrödel< ein, das läuft fast an jedem Advent bei uns, aber auch andere Märchen sehen wir gern an den Adventstagen. Meine Große mag zusätzlich noch >Weihnachten mit Barbie< und >Rentier Rudolf<.

>Kevin allein zu Haus< hasse ich, weil ich nicht nachvollziehen kann wie man sein Kind zu Hause vergessen kann und trotzdem läuft es fast jedes Jahr einmal bei uns im Fernsehen.

Tim Allen als >Santa Clause< m sehen wir auch gern.

8. An welche besonderen, weihnachtlichen Momente erinnerst du dich in deiner Kindheit?

Oh da gibt es einige, aber besonders ist der Moment wenn die Eltern sagten wir Kinder gehen jetzt besser mal ins Kinderzimmer gleich kommt der Weihnachtsmann. Dann klingelte es an der Tür und es gab fiktive Gespräche mit verstellter Stimme zwischen meinen Eltern und dem Weihnachtsmann. Irgendwann ertönte ein Glöckchen und wir durften unser Zimmer verlassen, vorbei am geleerten Schnappsglas des Weihnachtsmann, in die Stube wo alle tollen Geschenke lagen. Ein magischer Moment voller Wärme und Zufriedenheit.

9. Welche weihnachtlichen Traditionen hast du als Mama in deine Familie neu eingeführt?

Als Tradition eingeführt habe ich das Plätzchenbacken mit Freunden von meiner Tochter und für den Nikolaus werden am Abend neben die geputzten Schuhe Plätzchen und ein Glas Milch zur Stärkung gestellt.

  1. Wie laufen bei euch die Adventssonntage ab?

Die Adventssonntage sind immer verplant. Meistens mit einem Kaffeetrinken bei einer Oma oder bei einem Opa und dann ist fast schon Weihnachten. Aber ein Advent lassen wir uns als kleine Familie um zu Hause zu kuscheln, zu basteln, einfach Zeit zu Viert zu haben.

  1. Auf welche weihnachtlichen Rituale könntest du nie verzichten?

Auf alle, das Schmücken, das Backen, der Weihnachtsmarkt, die Geschenke, alles gehört für mich einfach dazu und macht Weihnachten für mich aus.

  1. Wie erleben deine Kinder den Nikolaustag?

Am Abend vor Nikolaus werden natürlich die Schuhe geputzt, im alten Viertel kam in den letzten Jahren sogar ein Nikolaus vorbei und bestückte die Schuhe am Abend die vor den Türen standen. Wenn die Schuhe geputzt sind werden die Plätzchen und das Glas Milch daneben gestellt und zum Einschlafen gibt es ein bestimmtes Nikolaus Hörspiel was ich schon als Kind gehört habe.

13. Welche Bedeutung hat für deine Kinder der Adventskalender?

Ich denke der Adventskalender hat eine große Bedeutung für mein großes Kind. Egal in welcher Form es ihn gibt, sie freut sich total und es versüßt ihr, wie auch jedem anderen Kind, das Warten auf Weihnachten. Dabei ist es aber nicht wichtig ob der Kalender mit Spielzeug gefüllt ist oder mit Süßigkeiten.

  1. Wann besorgst du die Geschenke?

Gute Frage, meistens habe ich immer erst kurz vor Weihnachten alle Geschenke zusammen, verpackt werden sie sogar fast immer am 23. Ideen habe ich aber schon weit vor Weihnachten.

15. Verfolgt ihr bei der Wahl der Geschenke für die Kleinen ein bestimmtes Konzept?

Nicht wirklich, wir gehen nach dem Wunschzettel. Bisher gab es noch keinen Wunsch den wir nicht in Ordnung fanden und dank großer Familie kann man die Wünsche gut aufteilen.

  1. Wie und wo verbringt ihr die drei Weihnachtstage?

Bei der Familie und nur kurz daheim. Beide Großeltern sind getrennt, das bedeutet eigentlich bräuchten wir 6 Feiertage. Aber so sind wir eben viel unterwegs und müssen nicht selber kochen.

  1. Welche Gerichte gibt es bei euch an den Weihnachtstagen?

Gegessen wird an Heiligabend klassisch Kartoffelsalat und Wiener, an den Feiertagen dann Ganz oder Ente, die ich zum Glück nicht zubereiten muss. Auch Sauerbraten gab es schon.

  1. Wie werden bei euch die Geschenke an Weihnachten überreicht? Christkind oder Weihnachtsmann?

Die Geschenke werden heimlich unter den Baum gelegt, bzw. gehen die Kinder spielen und der Weihnachtsmann zaubert in dieser Zeit die Geschenke unter den Baum.

  1. Wann ist bei euch Bescherung?

Bescherung ist am 24. gegen 16 Uhr, aber auch an den Feiertagen gibt es immer wieder Geschenke dank der Familienbesuche.

20. Wie werdet ihr in diesem Jahr das alte Jahr verabschieden und ins Jahr 2016 starten?

Das wissen wir noch gar nicht, aber die letzten Jahre haben wir nur zu dritt Fondue gemacht und uns eine Silverster Show im Fernsehen angesehen. Dinner for one und Tischfeuerwerk gehört dazu. Dieses Jahr wird es wohl ähnlich.

21. Hast du einen absoluten Geheimtipp für Weihnachten und Silvester?

Einen Geheimtipp? Für Weihnachten fällt mir ein Film ein >Winky will ein Pferd< eine schöne Geschichte über den Niederländischen Nikolaus und ein kleines Mädchen deren Wunsch in Erfüllung gehen soll. Den Film habe ich das erste Mal im KiKa gesehen und auch mein Töchterchen fand ihn toll.

Ein Kommentar zu „Weihnachtstraditionen – Mamabloggerinnen erzählen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s