Weihnachtstraditionen – Mamabloggerinnen erzählen…

Huhu, ohne große Vorrede kommt hier nun die erste Bloggermama, die bei der oben genannten „Interviewreihe“ mitmacht: die liebe Anke von Gamina Art. Ihren Blog  findet ihr HIER.

  1. Bitte stellt euch kurz vor:

Mein Name ist Anke, ich bin 35 Jahre alt und habe eine Tochter, die 1 Jahr alt ist. Ich bin im Osten Deutschlands geboren und bin ohne Kirche aufgewachsen.

  1. Wie und wann leitet ihr die (Vor-)Weihnachtszeit ein?

Für mich ist das ein schleichender Übergang. Meistens stelle ich fest, dass auf einmal der 1. Advent ist.

  1. Wann wird bei euch geschmückt?

Ich schmücke zum 1. Advent oder am 1. Advent. Für mich ist Weihnachtszeit der Dezember.

  1. Gibt es bei euch einen Weihnachtsbaum? Wenn ja, künstlich oder echt? Und wann wird dieser aufgebaut?

Meine Eltern wohnen 500km weit weg. Bisher waren wir Heilig Abend bei ihnen und sind am 1. Feiertag wieder heim gefahren und haben die Familie meines Mannes besucht. Da fand ich den Weihnachtsbaum bei uns zu Hause überflüssig. Letztes Jahr (das erste Weihnachten mit Kind) waren wir zu Hause und da musste kurzfristig doch ein Baum her. Es war ein Echter. Ich habe die Tradition von zu Hause übernommen, dass der Baum Heilig Abend vormittags aufgestellt und geschmückt wird.

  1. Welche sind eure Lieblingsleckereien in der Weihnachtszeit?

Definitiv Lebkuchen!!! Davon kann ich nicht genug kriegen. Aber ich mag auch Spekulatius (Gewürzspekulatius, nicht Butter). Printen esse ich auch gerne.

  1. Welche Weihnachtsmusik läuft bei euch?

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass in den letzten Jahren kaum Weihnachtsmusik lief. Aber jetzt mit Mia werde ich das ändern. Für Kinder ist Weihnachten besonders und das soll auch bei uns so sein.

  1. Was sind deine liebsten Weihnachtsfilme? Und welche Weihnachtsfilme lieben deine Kinder?

Die Püppi hats ja noch nicht so mit Filmen. 😉 Meine Favoriten sind „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ und „Das letzte Einhorn“. Obwohl das ja eigentlich gar keine richtigen Weihnachtsfilme sind.

  1. An welche besonderen, weihnachtlichen Momente erinnerst du dich in deiner Kindheit?

An die Tradition meines Vaters. Der Baum wird um punkt 18 Uhr ab gemacht, keine Minute früher! Meine Mutter schmückt den Baum jedes Jahr. Die Familie kommt zusammen, es ist gemütlich, es gibt Geschenke (hey, jedes Kind mag Geschenke!!).

  1. Welche weihnachtlichen Traditionen hast du als Mama in deine Familie neu eingeführt?

Mia bekommt dieses Jahr ihren ersten Adventskalender. Wir werden zusammen Plätzchen backen. Wir haben noch nicht genau festgelegt, wie die Feiertage aussehen werden. Deswegen kann ich noch nicht genau sagen, was wir wie machen werden und woraus dann unsere Tradition entsteht.

  1. Wie laufen bei euch die Adventssonntage ab?

Zu meiner Schande: meist so, wie jeder andere Sonntag. Nur, dass eine Kerze mehr auf dem Adventskranz angezündet wird.

  1. Auf welche weihnachtlichen Rituale könntest du nie verzichten?

Der Baum, als die Weihnachtszeit letztes Jahr näher kam und ich feststellte, dass wir Heilig Abend keinen Baum haben (so war es eigentlich geplant), da stellte ich fest, dass es sich nicht richtig anfühlt.

  1. Wie erleben deine Kinder den Nikolaustag?

Ich werde ihren Schuh befüllen. So habe ich es als Kind erlebt. Bin gespannt, wie sie darauf reagiert! Es ist dieses Jahr ein Sonntag, also wird auch der Papa alles miterleben können.

  1. Welche Bedeutung hat für deine Kinder der Adventskalender?

Für die Püppi noch gar keine, den gibt’s dieses Jahr das erste mal. 😉 Aber ich denke, dass der ein fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit wird.

  1. Wann besorgst du die Geschenke?

Meist zu spät… Ich bin sehr unkreativ, was Geschenke angeht. Mir fällt oft bis zur letzten Minute nichts ein. Das habe ich wohl von meinem Vater. Der ist oft an Heilig Abend mit mir noch losgefahren, um ein Geschenk für meine Mutter zu besorgen.

  1. Verfolgt ihr bei der Wahl der Geschenke für die Kleinen ein bestimmtes Konzept?

Ich freue mich, wenn ich Wünsche mitgeteilt bekomme!

  1. Wie und wo verbringt ihr die drei Weihnachtstage?

Wir besuchen die Familie. Da könnte ruhig noch ein Tag mehr Weihnachten sein.

  1. Welche Gerichte gibt es bei euch an den Weihnachtstagen?

Bisher gab es klassisch Lachs und Pute, an Heilig Abend gab es Kartoffelsalat. Falls wir Heilig Abend alleine sein sollten, dann muss ich mir was überlegen, da mein Mann Vegetarier ist. Ich kann mich gar nicht daran erinnern, was es letztes Jahr gab. Asche auf mein Haupt!

  1. Wie werden bei euch die Geschenke an Weihnachten überreicht? Christkind oder Weihnachtsmann?

Da ich nicht kirchlich bin: der Weihnachtsmann. 🙂

  1. Wann ist bei euch Bescherung?

Heilig Abend um 18 Uhr.

  1. Wie werdet ihr in diesem Jahr das alte Jahr verabschieden und ins Jahr 2016 starten?

Falls unsere Nachbarn nicht wieder einladen, dann ganz ruhig zu Hause. Ich habe zwischen den Feiertagen Geburtstag, das ist stressig genug

  1. Hast du einen absoluten Geheimtipp für Weihnachten und Silvester?

Nicht stressen lassen und sich nicht dem Strom hingeben. Die Tage genießen und sich auf das konzentrieren, was am wichtigsten ist: die Familie!

Vielen Dank, dass du mitgemacht hast! 🙂

Ein Kommentar zu „Weihnachtstraditionen – Mamabloggerinnen erzählen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s